US CARS FORUM - Das ultimative Forum über US-Cars Foren-Übersicht
US CARS FORUM - Das ultimative Forum über US-Cars Foren-Übersicht

Stärkere Batterie einbauen

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
tobias1989
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: Sa Jun 17, 2017 4:09 pm

All-Star
All-Star

Hallöchen liebe Gemeinde,

Bin seid 1 Woche Besitzer eines 69er Roadrunner mit 440 Motor. Der Motor wurde überholt und die Verdichtung erhöht. Desweiteren wurde die Batterie aus Gewichtsgründen in den Kofferraum verlegt. Verbaut ist eine 12V/ 105Ah. Das Problem das ich habe ist, wenn der Motor warm ist und Kompression hat, schafft es der Anlasser nicht mehr den Motor zudrehen und zu Zünden. Jetzt meine Frage....Kann ich ne Stärkere Batterie also mit mehr Ah einbauen ohne den Rest der Elektronik zu beschädigen? Oder ist eventuell die Batterie zu alt und ihre Leistung reicht nicht mehr aus?

Vielen Dank im voraus für eure Hilfe

Gruß Tobi
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Capri V8
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: Sa Jun 17, 2017 6:19 pm

All-Star
All-Star

Eine stärkere Batterie kannst du problemlos einbauen. Wobei 105 Ah schon ein Wort sind.
Wichtig ist, dass das Kabel nach vorne einen ausreichenden Querschnitt hat (mindestens 50 mm²) und die Masseverbindung einwandfrei ist.

Der elektrische Widerstand steigt mit der Temperatur. Ein schwacher Anlasser schafft es so im kalten Zustand gerade noch, den Motor ausreichend durchzudrehen, im heißen Zustand aber nicht mehr.


Fahrzeuge von Capri V8:
1976  CN-Cobra1967 Ford Mustang
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
El Camino
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: Sa Jun 17, 2017 6:29 pm

All-Star
All-Star

Wohnort: Der echte Norden!
Könnte aber auch am Anlasser liegen. Ist das Problem immer da bei warmen Motor? Springt der Motor schwer oder gar nicht an?


Beste Grüße
Andreas

Chevy ElCamino Bj. 1970 5,7Liter 274-300PS
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tobias1989
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: Sa Jun 17, 2017 7:18 pm

All-Star
All-Star

Ja der Motor springt garnicht an wenn er warm ist. Es wurde auch schon ein Hochleistungsanlasser vom moparshop mit 180 Nm verbaut. Ich versuchs mal mit ner neuen Batterie und nem dickerem Kabel Surprised
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
El Camino
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: Sa Jun 17, 2017 7:23 pm

All-Star
All-Star

Ah okay.
Hab da nur mal von gehört,dass Anlasser,die zu dicht am Krümmer verbaut sind die Hitze nicht kompensieren können und im warmen Zustand der Motor schlecht bis gar nicht anspringt.


Beste Grüße
Andreas

Chevy ElCamino Bj. 1970 5,7Liter 274-300PS
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tobias1989
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: Sa Jun 17, 2017 8:04 pm

All-Star
All-Star

Vielleicht kann ich den Anlasser mit etwas Hitzeschutz umwickeln
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MGM-Christian
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: So Jun 18, 2017 7:31 am

All-Star
All-Star

Wohnort: 46325 Borken
Ich tippe auch eher auf Masse!

Test: zweite Batterie mitnehmen. Auto warm fahren. Zweite Batterie vorne an schließen :Masse auf Motor Idea und Plus auf die Plusleitung die zum Anlasser geht.
Startet er jetzt?


MGM-Christian

Schöne Grüße aus dem Abendland Wink

My rides:
Mercury GrandMarquis 1996/97, Ford Explorer 1999,
Buick ParkAvenue 1993, Ford Thunderbird 1995
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tobias1989
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: So Jun 18, 2017 8:44 am

All-Star
All-Star

Ja ok das versuch ich mal... Werde dann berichten
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lonewolf
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: So Jun 18, 2017 8:38 pm

All-Star
All-Star

wenn elektrische anschlüsse okay sind, der anlasser in ordnung ist und deine batterie es nicht schafft,

dann ist meine wahl eine optima.

die ist zwar mit "nur" 50 ah angegeben, dreht aber als ob es kein morgen gibt.


Das 5. "American Weekend" in Axien findet am 17.-19. Juli 2020 statt !
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tobias1989
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: Mo Jun 19, 2017 10:40 am

All-Star
All-Star

So... also hab gestern die Batterie abgeklemmt und aufgeladen. Als ich heute Morgen die Spannung gemessen habe, lagen 12,8 V an. Hab die Batteriepole und batterieklemmen blankgeschliffen und mit kupferpaste eingerieben. Als ich die Batterie angeklemmt habe und den Motor gestartet habe sprang er sofort an ( Motor kalt ). Hab dann nochmal gemessen und die Spannung stieg auf 13,1 V an. Sie stieg allerdings auch nicht weiter als ich die Drehzahl auf 2000 U/min erhöht habe. Hab dann den Motor warm laufen lassen und nach ca. 3min nochmal versucht zu starten und er sprang wieder an. Sieht schonmal sehr gut aus. Jetzt meine Frage müsste die Spannung nicht weiter steigen wenn ich die Drehzahl erhöhe?

Gruß und vielen Dank im voraus
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lonewolf
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: Mo Jun 19, 2017 8:53 pm

All-Star
All-Star

der regler begrenzt auf ca 14,4 - 14,7 volt.

ich gehe davon aus das du eine drehstrom lima drin hast.


Das 5. "American Weekend" in Axien findet am 17.-19. Juli 2020 statt !
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tobias1989
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: Mo Jun 19, 2017 9:46 pm

All-Star
All-Star

Ja genau....
Ich werd den Regler trotzdem mal tauschen weil der Originale ist noch verbaut und ein neuer kostet ha nicht die Welt
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chevy78
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: Di Jun 20, 2017 11:49 am

Professional
Professional

Hi!

Hatte vor kurzem dasselbe Problem, Motor neu, Elektrik neu, Anlasser etc. alles neu.
Bei Kaltstart kein Problem, bei warmem Motor tat sich MANCHMAL der Anlasser schwer... Alles überprüft Masse Kabel vorne, Kabelverbindungen usw..
Habe auch die Batterie im Kofferraum liegen und verwende 25qmm Kabel!

Habe Fächerkrümmer die sehr nah am/teilsweise auch unter dem Anlasser lang gehen und mir deshalb so einen Anlasser Hitzeschutz bestellt.
Das Teil ist dran und ich hatte beim letzten mal fahren keine Probleme.. mal sehen ob es so bleibt.

Viele Grüße
Patrick
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tobias1989
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: Di Jun 20, 2017 12:44 pm

All-Star
All-Star

Wie gesagt was mich stutzig macht, ist das die Batterie nicht höher wie 13,1 V kommt mit der Lichtmaschine. Weil
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MGM-Christian
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: Di Jun 20, 2017 6:15 pm

All-Star
All-Star

Wohnort: 46325 Borken
tobias1989 hat Folgendes geschrieben:
..... das die Batterie nicht höher wie 13,1 V kommt mit der Lichtmaschine.


Was soll diese Aussage bedeuten? Confused

Eine voll geladenen Batterie hat 12,6 V...ca.

Meinst Du es kommen nur 13,1 V Ladespannung an der Batterie an?

Wieviel Spannung kannst Du denn an der Lima/Regler direkt messen?
Das sollten ca.14,4 V rauskommen

Wenn ich anhand der o.g. "Norm-Zahlen" ausrechne, daß 1,3V im Kabel "versickern", oder "an schlechter Masse zu Grunde gehen"......dann stehen nach "dem Weg nach vorne" nur noch ca. 11,3V am Anlasser Idea


MGM-Christian

Schöne Grüße aus dem Abendland Wink

My rides:
Mercury GrandMarquis 1996/97, Ford Explorer 1999,
Buick ParkAvenue 1993, Ford Thunderbird 1995
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



Ähnliche Themen: Batterie erhält kein Strom, Anlasser defekt, Lichtmaschine Delco für Buick Regal,Park Avenue 3.8 L, Problem Getriebe 46, Spannung an EGR und Lambda zu niedrig, Drehzahl unruhig, Leerlaufdrehzahl zu hoch, Kofferraum Dingsda


© US CARS FORUM