US CARS FORUM - Das ultimative Forum über US-Cars Foren-Übersicht
Du bist hier:

Hallo aus dem Süden, Nähe Stuttgart

Elektro-Alex14.01.23 09:18
Einen Guten Morgen wünsche ich allen!

Mein Name ist Alexander. Beruflich bin ich Servicetechniker im Außendienst für Beschriftungsgeräte im Automobilsektor (alle Teile, welche dauerhaft Gekennzeichnet werden müssen). Mein Benutzername "Elektro" kommt von meinem ursprünglich gelernten Beruf - Elektriker! Persönlich halte ich nicht viel von den fahrbaren "Elektro- Wanzen" !!!

Ich bin hier auf der Suche nach kompetenter Hilfe in Bezug auf einen G20 / G30.

Das Fahrzeug stammt aus dem Nachlass von meinem Onkel und war in Deutschland schon zugelassen, Schein/ Brief sind vorhanden.

Es ist ein G20 oder G30 (?), Baujahr 1979, 350 oder 351 Inch, V8 Smallblock mit 5627 cm³. Ein 2 Stufen Vergaser von Edel Brock hat die 8 Zylinderchen mit genügend Futter (Super Plus) versorgt. Über 2 Auslassbänke mit jeweils 4 Sidepipes wurde das Ausatmen mit ca. 95dB zuverlässig gewährleistet. Die Leistung auf Prüfstand bei ca. 450PS. Im Motor arbeiteten geschmiedete Kolben, ein polierter Kopf sowie polierte Edelstahl Ventile und eine scharfe Nocken. Das Fahrzeug ist trocken, Öle und Kühlerflüssigkeit sind vorhanden und drinnen.
Der Motor konnte ich an der Kurbelwelle mittels Ratsche drehen! Persönlich gehe ich (im jugendlichen Leichtsinn) davon aus, dass er funktionieren könnte. Batterien sind keine eingebaut. Ich lass ihn aber nicht anlaufen, da wohl einiges an Vorarbeit nötig sein wird (How Know nötig). Er steht seit etwa 2008 !!!

Nun der traurige Teil des ganzen. Soweit die mündliche Überlieferung, hat das Fahrzeug einen Getriebeschaden. Angemeldet ist er auch nicht.
Nachprüfen kann ich es nicht, da mein Onkel verstorben ist und man ihn auch nicht mehr fragen kann. Persönlich besitze ich nicht das technische How Know um den Motor zu zerlegen!
Viele der technischen Einzelheiten sind mündliche Überlieferung, also ohne Garantie.

Optional sind auch noch einige Ersatzteile vorhanden, z.B. Motorhaube, Anlasser, Ventile, Hydrostößel, Kardan, Dichtungssatz, etc.
Einige Ersatzteile sind noch original verpackt.

Das Fahrzeug soll nun aber möglichst zeitnah vom Hof. Daher ist meine Frage an Euch, was man dafür verlangen kann.
Meine persönliche Einstellung ist - Ich möchte niemanden übers Ohr hauen und selbst auch nicht verarscht werden. Es soll jeder mit einem guten Gefühl aus der Sache kommen.

ChrisD King of the Road14.01.23 21:05
Wohnort:
Rhein Main
Hi,
du kannst ja mal deine Vin decodieren:

Dann weißt du welche Variante du hast.
Was ein angemessener Preis ist, kann ich nicht sagen, das hängt auch vom Allgemeinzustand ab. Blöd ist, dass er nicht läuft und einen unbekannten Getriebezustand hat. Also ist es ein Bastelprojekt, da kommen gerne die üblichen Freibiergesichter. Dass er weg muss, macht die Sache nicht nicht einfacher.
Ich würde so vorgehen, suche dir Vans in Europa, die ungefähr den optischen Zustand haben und orientiere dich an dem Preis. Wieviel du für den unbekannten Motor und Getriebezustand abziehen willst… keine Idee.
Hier kannst z.B. nach Vergleichbaren suchen



Grüße
Chris


Was man nicht kann, kann man lernen.
1978 Chevy C10 Short Bed
1990 BMW e30 320iC

Fahrzeuge von ChrisD:
1978 Chevrolet C10
Elektro-Alex15.01.23 18:55
Hallo Chris,
genial, vielen herzlichen Dank für Deine Antwort und die weiterführenden Informationen.

Dann hab ich ja mal eine Portion Arbeit vor mir....! *lach*
Beim Getriebe hab ich schon in Erfahrung bringen können, dass dies defekt ist. Allerdings ohne Information was genau. Können also 100€ für ein paar Dichtungen und Bolzen werden, aber genauso 1500€ weil alle Zahnräder in die ewigen Jagdgründe eingegangen sind.

dodgenitrofans King of the Road25.01.23 18:15
hallo,

ein herzliches willkommen.


im Osten geht die Sonne auf, im Westen geht sie ...

Fahrzeuge von dodgenitrofans:
1929 Ford A Sedan Hot Rod

Neue Antwort erstellen




© US CARS FORUM
www.nexpart.de