US CARS FORUM - Das ultimative Forum über US-Cars Foren-Übersicht
US CARS FORUM - Das ultimative Forum über US-Cars Foren-Übersicht

89er Firebird V6 3,1 L stirbt ab und startet nicht mehr

Kitt_V6
Verfasst am: So Apr 29, 2018 8:48 am

Newbie

Hallo an alle,
bin neu hier und gleich meine erste Frage:
Mein 89er Ponti V6 (Einspritzer) ist nach ca. 30 km Fahrt einfach abgestorben, ließ sich noch einmal starten ohne richtig Gas anzunehmen, starb wiederum ab und ließ sich von da an überhaupt nicht mehr starten. Wurde abgeschleppt. Mein Verdacht ist erstmal mangelnde Spritversorgung. Zündfunken gegen Masse ist top, Kraftstoff kommt am Prüfventil der Benzingalerie auch an, möglicherweise ist der Druck zu niedrig. Meine erste Frage: Ich will den Benzindruck messen, Uhr und Anschluß ist vorhanden. Leider finde ich bis jetzt keine Möglichkeit, die Pumpe ans Laufen zu bringen. Die pumpt zwar beim Einschalten der Zündung hörbar, schaltet aber nach paar Sekunden wieder ab so wies sein soll. Ich will die Pumpe jetzt im Dauerbetrieb schalten. Habe im Werkstatthandbuch ( Haynes Repair Manual) den Stecker unterm Dashboard gefunden, aber dort wo der Pumpenanschluß-Pin sein soll, ist gar nichts belegt. Insgesamt finde ich das Haynes -Buch nicht wirklich überzeugend.....man findet nicht mal was übers Pumpenrelais. Wo sitzt denn das? Irgendwie sollte ich die Pumpe ansteuern können. Leider habe ich keine Grube oder Bühne und sollte irgendwie von oben drankommen, an die Intank-Pumpe wird man von oben auch kaum drankommen fürchte ich.

Vielleicht meldet sich mal ein versierter Firebird Schrauber mit V6, mit dem man sich austauschen kann. Ich danke Euch jedenfalls mal vorab für Eure Hilfe. Vielleicht hat der Bird ja auch einen typischen Fehler, nach dem man gezielt suchen kann. Da wäre ich für jeden Hinweis dankbar. Ach ja: Könnt ihr vielleicht ein besseres Rep-Handbuch empfehlen?

Danke und Gruß

Kitt_V6
Kitt_V6
Verfasst am: So Apr 29, 2018 9:02 am

Newbie

Nochmal ich, noch eines: Fehlercode wurde nicht gesetzt !
Kitt_V6
Kitt_V6
Verfasst am: Do Mai 10, 2018 8:54 am

Newbie

Hallo, leider bisher keine Antworten, schade. Trotzdem, falls doch noch jemand aufspringt: Habe mittlerweile den Kraftstoffdruck gemessen, der ist mit 40 PSI = 2,8 bar perfekt in der Toleranzmitte. Ich habe dann die Kraftstoffgalerie abgebaut und meine Frau starten lassen: Die Düsen spritzen überhaupt nicht. Die dürften selbst kein Problem haben (alle 6 ????, keine spritzt auch nur minimal) , sondern die werden nicht angesteuert. Im schlimmsten Fall könnte es das Steuergerät sein oder die Wegfahrsperre. Als Mechanikermeister hörts bei Elektronik langsam mit meinen Fähigkeiten auf, deshalb die Frage: Wer weiß wann es definitiv das Steuergerät sein muß? Möglich ist auch, ich habe die Unterdruckschläuche zum Abbau der Drosselklappe weggemacht, dass der Drucksensor beim Starten keinen Unterdruck erkennt, somit meint, der Motor startet nicht und somit keine Einspritzung freigibt. Das werde ich heute hoffentlich noch rauskriegen. Sollte er trotz simuliertem Unterdruck nicht spritzen, bin ich mit meiner Weisheit langsam am Ende.....
V8Passion
Verfasst am: Do Mai 10, 2018 2:54 pm

All-Star
All-Star

du sagst es gibt keinen fehlercode! auch nicht 12?

12 Diagnostic mode / ECM functioning

12 sollte am anfang immer kommen, anderfalls stimmt mit dem ecm wirklich was nicht.


There is no replacement for displacement.

Fahrzeuge von V8Passion:
1991 Buick Park Avenue1996 Pontiac Firebird1996 Cadillac Eldorado
Kitt_V6
Verfasst am: Do Mai 10, 2018 7:24 pm

Newbie

Hallo,

doch, Fehlercode 12 kommt, ist ja nur die Bestätigung für den Modus. Sorry wenn ich das nicht explizit erwähnt habe. Aber ein "echter" Fehler ist nicht gespeichert. Habe übrigens vorher Unterdruck auf den Map-Sensor gegeben, hat sich nix geändert. Beim Starten keine Einspritzung.
Habe evtl. noch den Drehzahlsensor der KW im Verdacht, leider scheint er nicht von oben erreichbar zu sein. Vorn an der Riemenscheibe ist er nicht. Evtl. hinten am Schwungrad?

Danke dass Du Dich gemeldet hast Wink
TheBMW
Verfasst am: So Mai 13, 2018 9:07 am

All-Star
All-Star

Wohnort: Freising
Hast du einen Schaltplan zum Fahrzeug?
Wenn ja, miss mal die Ausgänge zu den Düsen, ob dort in Signal ausgegeben wird. Ebenfalls die Spannungsversorgung des MSG selbst. Weiterhin ob von den Sensoren was ans MSG gemeldet wird.


Kann denn Leistung Sünde sein?

Kitt_V6
Verfasst am: Mo Mai 14, 2018 10:43 am

Newbie

....Wenn ich mal einen gescheiten Schaltplan finden würde.....
MGM-Christian
Verfasst am: Mo Mai 14, 2018 11:28 am

All-Star
All-Star

Wohnort: 46325 Borken
Kurbelwellensensor ist ein guter Pfad.....
Motorsteuergeräte sind viel seltener defekt, als man glaubt.


MGM-Christian

Schöne Grüße aus dem Abendland Wink

My rides:
Mercury GrandMarquis 1996/97, Ford Explorer 1999,
Buick ParkAvenue 1993, Ford Thunderbird 1995
Kitt_V6
Verfasst am: Mi Mai 16, 2018 6:43 pm

Newbie

...ich hoffe immer noch auf jemanden der dasselbe Problem hat(te) an einem V6.....bei dem hätte es dann garantiert ne andere Ursache Evil or Very Mad
MGM-Christian
Verfasst am: Mi Mai 16, 2018 8:50 pm

All-Star
All-Star

Wohnort: 46325 Borken
Ich hatte schon dasselbe Problem....an einem R6 (hinten am Schwungrad) an einem R4 ( vorne an der Riemenscheibe....und nein damit sind keine Renaults gemeint)

Mach den KW-Sensor neu. Dann weiß Dein Steuergerät auch wieder, wann es die Einspritzsignale freigeben soll.

Was bringt da ein Schaltplan?


MGM-Christian

Schöne Grüße aus dem Abendland Wink

My rides:
Mercury GrandMarquis 1996/97, Ford Explorer 1999,
Buick ParkAvenue 1993, Ford Thunderbird 1995

Neue Antwort erstellen



Ähnliche Themen: Schaltplan für 69 Buick Skylark, Steuergerät Buick Park Avenue, Problem Getriebe 46, Haynes Reparaturhandbuch Dodge Pickup 1974 up, Fehler Code 13, 21, 34, 45 LeBaron 2,2L Turbo 89, Fehlercode 15 CT Low, Riemenscheibe 3fach für 69er Camaro, Chevelle... abzugeben, Firebird 1968 Kabelbaum erneuern, map sensor funktion


© US CARS FORUM