US CARS FORUM - Das ultimative Forum über US-Cars Foren-Übersicht
US CARS FORUM - Das ultimative Forum über US-Cars Foren-Übersicht

Rochester runter Edelbrock drauf und Fragen

a404tg
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: Di Jan 26, 2016 11:12 am

Rookie
Rookie

Wohnort: Lippe
http://www.directupload.net/file/d/4245/8djt8d76_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/d/4245/zg55oavo_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/d/4245/puzxj4t5_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/d/4245/3dfzlwhx_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/d/4245/xipqdv5z_jpg.htm
Moin,
so habe zum Spass mal den 210er Rochester runter und den Edelbrock 1403 mit noch nicht optimierter Adapterplatte und käuflichen Spacer 1,5 cm montiert.
Motor sprang sofort mit einer enormen Drehzal an und liess sich nicht nenneswert drosseln.
Alles probiert keine Chance die Drehzal zu reduzieren.
Abgeschaltet und er ist etwas übergelaufen. Bekommt der Edelbrock zu viel Sprit?
Druckminderer einbauen?
Sollte sich dann die Drehzahl einstellen lassen?
Gruss Tilo


Fahrzeuge von a404tg:
1982 Pontiac Grand Le Mans
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rusty
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: Di Jan 26, 2016 11:51 am

Site Admin
Site Admin

Wohnort: Berlin
hallöchen, das gleiche ist mir auch passiert als ich das erste mal den edelbrock drauf hatte.
es gibt an der stelle wo der gaszug befestigt ist zwei schrauben für die drehzahl (normale drehzahl und drehzahl in der warmlaufphase). die eine sieht man nur wenn man die drosselklappe ganz aufmacht. hast du die beiden schon runtergedreht?
zu viel sprit kann ich mir nicht vorstellen, das regeln die leerlaufgemischrauben, und wenn dann würde er eher wie ein sack nüsse laufen, weil dann das mischungsverhältinis nicht stimmen würde.
eine typische eigenart der eldelbrocks scheint es wohl außerdem zu sein, das man kurz nach dem start immer das gaspedal kurz antippen muss, damit der nicht so hochdreht. das ist bei meinem so habe ich aber auch schon von anderen gehört.


Fahrzeuge von Rusty:
1986 Chevrolet Caprice Classic
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
grautier
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: Di Jan 26, 2016 8:07 pm

All-Star
All-Star

Wohnort: Leipzig
Klingt danach, als wäre die Kaltstarteinrichtung gut funktionierend... die hebt die Drehzahl bei kaltem Motor an ! Absenkung erst bei Abgaswärme oder beim verstellen der Thermobüchse / elektr. Choke. Die Drehzahlanhebung der Kaltstarteinrichtung kann man einstellen.
Beim erneuten Betätigen des Gaspedals schaltet sich diese Kaltstartanhebung dann ab...
Lies dich mal ein im Internet... da ist alles gut beschrieben.
Oder Du hast ein Falschluftproblem - Vergaserfuss mal absprühen mit Bremsenreiniger ( ACHTUNG ! Brandgefahr ! ) - geht die dann Drehzahl nochmal hoch, dann zieht er dort Nebenluft, dann keine exakte Einstellung möglich ! Alles ordentlich abdichten.

Überlaufen darf er nicht - dann schließt das Ventil in der Schwimmerkammer nicht!

Es wird öfters berichtet, dass neue Vergaser unsauber verarbeitet sind ( Restspäne vorh. usw. ), auch das kann ein Ursache sein.

Gruss,
Peter


4-Zylinder ?...sind mindestens 4 zuwenig !

Fahrzeuge von grautier:
1970 Plymouth Duster1953 Ford F 1001938 Plymouth Business Coupe P5
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
a404tg
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: Di Jan 26, 2016 9:26 pm

Rookie
Rookie

Wohnort: Lippe
nabend,
alles gemacht, keine Änderung. Dicht ist er jetzt, beim ersten mal war er es nicht. Selbst wenn ich die gemischschraueb rein drehe läuft er noch... doch der Spritdruck?
Gruss Tilo


Fahrzeuge von a404tg:
1982 Pontiac Grand Le Mans
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zeusel
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: So Feb 07, 2016 7:38 pm

All-Star
All-Star

Wohnort: NRW / Ruhr
Nabend!
Ich kenne jetzt den Edelbrock nicht, aber das Problem tritt auch bei Holley manchmal auf.

Hast du deinen Zündzeitpunkt mal überprüft? Das sollte man nach Vergaserwechsel als erstes machen.
Dann prüfen, ob alle Vacuum Ports entweder angeschlossen oder verschlossen sind. Sind die Leitungen alle dicht?

Vielleicht steht auch dein Choke zu hoch. Schraub mal das Chokegehäuse auf und dreh ihn bei laufendem Motor vorsichtig nach links oder rechts und schau was die Drehzahl macht.


Good Luck!!


Die Kraft der acht Kerzen!

Fahrzeuge von zeusel:
1973 Ford F 100 Ranger XLT
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
a404tg
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: Di Feb 09, 2016 3:40 pm

Rookie
Rookie

Wohnort: Lippe
Moin,
werde die Sache in Kürze neu angehen und berichten.
Gruss Tilo


Fahrzeuge von a404tg:
1982 Pontiac Grand Le Mans
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
a404tg
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: Fr Feb 12, 2016 9:21 pm

Rookie
Rookie

Wohnort: Lippe
Moin,
habe heute alles neu montiert. Danke für die Tipps, es war der Druck und die kleine Kaltstartschraube. Diese habe ich ganz rausgedreht und siehe da er schnurrt wie ein Kätzchen. Probefahrt gemacht und hulla mächtig Power. Kein vergleich zu Rochester 210. Hat wohl ein paar PS mehr. Nur der Gaszug, da muss ich noch einmal ran...auf das Gaspedal muss ich ganz schön Kraft aufbringen. Meine selbst gerfertigte Adapterplatte und einen gekauften Spacer funktionieren zusammen sehr gut. Bin wohl der einzige mit einer Plate von 2bbl zu 4bbl (Rochester 210-Edelbrock 500) ohne Ansaugspinne bei einem 267er Motor. Im Netz noch nicht gleiches gesehen. Das Thema mit dem EGR habe wie von euch vorgeschlagen verschlossen. So bekam ich den nötigen Platz. Die Vaccum-Anschlüsse verschlossen, aber für die Zündung musste ich den Vaccumanschluss auf der Fahrerseite nehmen, Da sonst beim einlegen z.B auf D der Motor ausgeht.
Den Port auf der Beifahrerseite ist jetzt für das Automatikgetriebe und funktioniert.
Also... danke...
Gruss Tilo




Fahrzeuge von a404tg:
1982 Pontiac Grand Le Mans
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zeusel
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: Sa Feb 13, 2016 6:22 pm

All-Star
All-Star

Wohnort: NRW / Ruhr
Na siehste! Gut Ding will Weile haben und so einen Vierfach Vergaser muss man schon penibel einstellen, dann hat man auch lange Freude dran.

Beste Grüße aus dem Pott!


Die Kraft der acht Kerzen!

Fahrzeuge von zeusel:
1973 Ford F 100 Ranger XLT
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
a404tg
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: Di März 01, 2016 11:59 am

Rookie
Rookie

Wohnort: Lippe
Moin,
ich wollte mal einen kleinen Zwischenbericht geben. Also der Edelbrock 500cm für den 267er anstatt des 210er Rochester ist eine Bereicherung für den Pontiac. Spürbar mehr PS und wesentlich mehr Leistung. Eine Schlüsseldrehung bei minus Graden und der Motor schnurrt wie ein Kätzchen. Das beste aber ist jetzt der Spritverbrauch. Von ca. 13- 14 Litern mit den Rochester komme ich je nach Fahrweise auf 11 und sogar schon 9 Liter. Ich denke das war eine gute Idee.
Grüsse aus OWL
Tilo


Fahrzeuge von a404tg:
1982 Pontiac Grand Le Mans
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zeusel
Antworten mit Zitat
Beitrag Verfasst am: Di März 01, 2016 3:05 pm

All-Star
All-Star

Wohnort: NRW / Ruhr
Laughing Schön. Dann hat ja alles geklappt!


Die Kraft der acht Kerzen!

Fahrzeuge von zeusel:
1973 Ford F 100 Ranger XLT
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Neue Antwort erstellen



Ähnliche Themen: Rochester Dualjet 210 Einstellungen, Edelbrock 1403/1403 - 500 cfm gesucht, Drehzahl unruhig, Vergaser Adapterplatte - Mr Gasket, Zündung einstellen, Automatikgetriebe 4l60e Probleme, Ansaugspinne Edelbrock für Ford 351/400m, Grüsse aus Braunschweig


© US CARS FORUM